Kai Bracher

Cocoon

Wie eine Larve schmiegt sich der Kerzenhalter „Cocoon“ an die Wand. Die geschmeidige , organische Form des Körpers wird durch die harten, klaren Umrisse der 10 mm starken, lasergeschnittenen Stahlringe gebildet. Dieser Gegensatz der Formen erhöht noch die irritierende Faszination dieser Wandskulptur. Trotz des harten und schweren Materials wirkt der Körper einladend und lädt zum Anfassen ein. Seine volle Pracht entfaltet „Cocoon“ dann in der Dunkelheit, wenn in seinem Inneren eine Kerze brennt und die Stahlringe fantastische Schatten werfen.